Home > {:de}Projekte > Schulkinder

Schulkinder

Im Sommer 2009 starteten wir unser Programm für Schulkinder (Scholarship).
Dabei unterstützen wir einige Kinder aus schwierigen Verhältnissen mit einem monatlichen, finanziellen Betrag der entweder direkt zur Schule kommt oder zur Familie.
Die Unterstützung deckt Schulgebühren, Prüfungsgebühren und je nach Notwendigkeit auch die Kosten von Schulunifomen, Schulbüchern, Heften und Bleistiften ab. Einmal im Jahr fallen die Anmeldegebühren an, die wir ebenfalls übernehmen.
Die Unterstützung ist langfristig angelegt; genauer gesagt bis zum SLC *der ausgewählten Kinder.
Momentan kriegen rund 20 Kinder/ Familien einen Zustupf und in naher Zukunft werden wir noch weitere Kinder in unser Programm aufnehmen.

*SLC= school leaving certificate nach der 10. Klasse, der Meilenstein von jedem nepalesischen Schüler. SLC verdient man sich mit einer grossen und anspruchsvollen Prüfung. Geprüft werden alle Fächer wie Wissenschaft (Bio, Chemie, Physik), English, Mathe, Nepali, Sozialkunde etc.
Jedes Jahr im April bis Juni finden diese Prüfungen statt, die Ergebnisse sorgen für grossen Aufruhr, werden im Internet und in Zeitungen veröffentlicht und die Ergebnisse (Marks) dienen als Grundstein der weiteren (Schul-)karriere.

Drei ganz normale Geschichten…
Anisha, Jg. ca. 1999, momentan in der achten Klasse
Hintergrund:
Nach dem Tod des Vaters zügelte die Mutter zurück in ihr Elternhaus. Dort verdient aber nur ein Onkel; das Geld ist also sehr knapp. Die Schulgebühr sprengt das bescheidene Budget der Grossfamilie.
Bintunap Napit, Jg. ca. 2003, besucht die Kindergartenklasse
Bedingt durch ernste gesundheitliche Probleme kann der Vater keiner regelmässigen Arbeit nachgehen. Die Mutter ist gezwungen als Taglöhnerin zu arbeiten und verdient dabei nicht sehr viel. Bintunap hat einen Bruder.
Sie hat eine grosse Schulmotivation und lernt schnell dazu. Die Famile lebt in Dulikhel in einem sehr kleinen Zuhause.
Antara Tapa, Jg. ca. 1997, besucht momentan die 4. Klasse.
Antara lebt bei Verwandten. Ihre Mutter ist bei einem Unfall ums Leben gekommen und der Vater hat sie daraufhin verlassen. Niemand weiss, wo er sich aufhält. Vor der Unterstützung durch La Dhoka hat Antara die Schule besucht; musste dann aber abbrechen, da niemand mehr für sie die Gebühren bezahlen wollte und konnte.

 

Weiter